Psychotherapeutische Gruppe

 

Die therapeutische Gruppe dient der Behandlung von psychischen Leiden und psychosomatischen Beschwerden

(Depression, Ängste, Panik, Essstörungen, Burn out; chronische Schmerzen, Verdauungsstörungen, Erschöpfung) und anderen Leiden, wie HIER aufgeführt.

 

Eine Gruppe bietet viele Vorteile:

Wir Menschen sind soziale Wesen. Von Geburt an sind wir in ein soziales Gefüge eingebettet. Erst in der Beziehung mit den anderen erfahren wir uns selbst und die Welt. "Ich werde am Du" (Martin Buber; Philosoph) 

 

gemeinsam unterwegs; sich im gleichen Medium bewegend
gemeinsam unterwegs; sich im gleichen Medium bewegend

Andere haben ähnliche Sorgen, Probleme, Ängste. 

Durch den Austausch eröffnen sich mehrere Gesichtspunkte und Blickwinkel auf eine Sache.

Der Einzelne steht nicht ständig im Fokus. Das wirkt entlastend. Die Erfahrungen und das Erlebte der anderen Teilnehmer sind bereichernd und befruchtend.

Im geschützten Rahmen können Beziehungsmuster und -dynamiken erkannt werden. Eigene Bedürfnisse und Sehnsüchte entdeckt und zum Ausdruck gebracht werden, Grenzen ausgelotet werden. Konflikte können konstruktiv ausgetragen und neue Verhaltensweisen ausprobiert werden.

gleich und doch ganz anders...
gleich und doch ganz anders...
individuell einzigartig und dennoch zusammengehörig
individuell einzigartig und dennoch zusammengehörig

Die Begegnung mit anderen ermöglicht sowohl Beistand zu geben als auch Beistand zu erhalten.

Mit der Methode der Konzentrativen Bewegungstherapie wird auch in der Gruppe körper- und wahrnehmungsorientiert gearbeitet. Dem aktuellen Erleben im Hier und Jetzt wird Aufmerksamkeit geschenkt - in der Begegnung mit sich selbst, insbesondere mit dem eigenen Körper, in der Begegnung mit dem anderen und im Tun (der Begegnung) mit Gegenständen.

  

Nähere Informationen und Anmeldungen unter:

0664 18 69 240